r-drath.de

Innovation braucht Systemversteher und kreative Köpfe. 

Prof. Dr.-Ing. Rainer Drath lehrt Mechatronisches System-Engineering, AutomationML, Funktionale Sicherheit und Messtechnik an der Hochschule Pforzheim. Seine Forschungsschwerpunkte sind AutomationML, CAEX, Automation Engineering, Daten/Tool-Integration und Industrie 4.0. 

Rainer Drath ist Architekt von AutomationML und Autor von mehr als 180 wissenschaftlichen Publikationen, Hauptautor der internationalen Standards IEC62714-1 und IEC62424 und Herausgeber des AutomationML Buches. Er hält Vorträge und Keynotes auf wissenschaftlichen Events und Industrieworkshops und unterstützt Unternehmen bei der Einführung von AutomationML, der Umsetzung von Datenaustauschlösungen, im Themenumfeld Automation Engineering und hält Workshops zum Thema Digitalisierung und AutomationML.  

Vita

Professor für Mechatronische Systementwicklung (seit 2017)

Vorlesungen in Software and Systems-Engineering, Funktionale Sicherheit, AutomationML, Messtechnik in Bachelor- und Masterstudiengängen

Senior Principal Scientist, Abteilung Automation Device Technologies (2015-2017)

Themenschwerpunkte: Virtual Engineering in Robotics&Manufacturing und Industrie 4.0. Entwicklung von Methoden und Werkzeugen zur Modellierung und Simulation mechatronischer Systeme, Entwicklung intelligenter kognitiver Maschinen und Produktionssysteme der Zukunft

Program Manager (2014)

Leitung des ABB-Forschungsprogramms „Integrated Engineering“, Erarbeitung einer globalen ABB Forschungsstrategie für das Themenumfeld Automation Engineering für automatisierte Anlagen in Prozess- und Fertigungstechnik mit internationaler Vernetzung zu ABB Geschäftseinheiten und Forschungseinrichtungen

Research Area Coordinator, Projektleiter (2010-2014)

Koordination des Themenfeldes Automation Engineering in der globalen Research Area Control. Anerkennung als ABB-weiter Experte und Ansprechpartner im Themenumfeld Prozessautomatisierungsplanung, Engineering-Effizienz, Datenintegration, CAEX und AutomationML

Senior Principal Scientist, Abteilung Industrial Software (2008-2015)

Schwerpunkte: Funktionale Sicherheit, Zertifizierung als Safety Engineer durch den TÜV

Gruppenleiter Manufacturing Automation Systems (2006-2007)

Schwerpunkte: Virtuelle Inbetriebnahme und funktionale Sicherheit, Budgetverantwortung 1,5 Mio Euro pro Jahr, 11 Mitarbeiter

Post-Doc an der TU Ilmenau 

Forschungsstipendium des DAAD (1999-2001) University of Tokyo and University of Yamaguchi (2000)

Promotion an der TU Ilmenau (1996-1999)

Studium Automatisierungstechnik an der TU Ilmenau (1990-1995)

Eine Auswahl an Publikationen

Rainer Drath veröffentlicht Fachartikel, Buchbeiträge und hält Vorträge und Keynotes auf wissenschaftlichen Konferenzen und Industrieveranstaltungen. Hier eine Auswahl seiner über 180 Publikationen. Siehe Researchgate.net.

  • Lueder A., Riedl M., Drath R., Heines B., Niggemann O. Austausch von Entwurfsdaten für Kommunikationssysteme mit Hilfe von AutomationML. In: VDI-Berichte 2209, Tagungsband zur Automation 2013. S. 355-359, Langfassung auf Tagungs-CD (12 Seiten), VDI-Verlag, Baden Baden, 2013.
  • Drath R., Barth M. Wie der Umgang mit unterschiedlichen Datenmodellen beim Datenaustausch im heterogenen Werkzeugumfeld gelingt. In: VDI-Berichte 2209, Tagungsband zur Automation 2013. S. 339-344, Langfassung auf Tagungs-CD (12 Seiten), VDI-Verlag, Baden Baden, 2013.
  • Drath R., Horch A. Industrie 4.0 – hit or hype? In IEEE Industrial Electronics Magazine 01/2014; 8(2):56-58. · 3.76 Impact Factor, 2014.
  • Gutermuth G., Schroeter B., Drath R., Li N., Messinger C. A novel approach to measure engineering efficiency of Automation Projects.  In: Proceedings of the 2014 IEEE Conference on Emerging Technologies Factory Automation (ETFA 2014), Barcelona, 2014.
  • Drath R.  Industrie 4.0 – Einführung. In: Rahmen Jamal, Ronald Heinze (Hrsg): Virtuelle Instrumente in der Praxis, Begleitband zum Anwender- und Technologiekongreß (19. VIP-Kongress). VDE-Verlag 2014.
  • Drath R., Koziolek H. Industrie 4.0 – Im Spannungsfeld zwischen dem Machbaren und Sinnvollen. In: atp edition 1-2/2015, S. 28-35, Oldenbourg-Verlag 2015.
  • Drath R., Matthias B., Horch A., Krüger M., Listmann K. Das Internet der Dinge, Dienste und Menschen – Auswirkungen von Industrie 4.0 am Beispiel kollaborativer Roboter. In: atp vol. 3/2016, S. 36-43, Oldenbourg-Verlag, 2016.
  • Haemmerle H., Drath R., Strahilov A. AutomationML im Praxiseinsatz. Erfahrungen bei der virtuellen Inbetriebnahme. In: atp Edition 5/2016, S. 52-63, Oldenbourg-Verlag 2016.
  • Wagner C., Grothoff J., Epple U., Drath R., Malakuti S., Grüner S., Hoffmeister M., Zimmermann P. The role of the Industry 4.0 Asset Administration Shell and the Digital Twin during the life cycle of a plant. In: Proceedings of the 2017 IEEE Conference on Emerging Technologies Factory Automation (ETFA 2017), Limassol, Cyprus, 2017.
  • Prerna B., Drath R. Concept for AutomationML-based interoperability between multiple independent engineering tools without semantic harmonization – Experiences with AutomationML.  In: Proceedings of the 2017 IEEE Conference on Emerging Technologies Factory Automation (ETFA 2017), Nikosia, Cyprus, 2017.

Awards

  • atp award 2004 
  • atp award 2010
  • Industrial IT research award 2010
  • ETFA best paper award 2014
  • ETFA best paper award 2017

Kontakt

Prof. Rainer Drath

Hochschule Pforzheim

Tiefenbronner Str. 65

75175 Pforzheim

rainer.drath„at“hs-pforzheim.de

Prof. Rainer Drath

Freiburger Str. 54

68239 Mannheim

rd“at“r-drath.de

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK